Kostenträger/Kostenerstattung

In der Praxis für seelische Lebendigkeit Stuttgart sind Sie Selbstzahler.

Manche private Krankenkassen oder private Zusatzversicherungen übernehmen Anteile oder die gesamten Kosten. Wenn Sie gesetzlich versichert sind, lohnt es sich, dass Sie vor der Behandlung bei Ihrer Krankenversicherung nachfragen, ob diese im Rahmen ihres Budgets für freiwillige Sonderleistungen einen Zuschuss oder die Kostenübernahme für die Therapie gewähren kann. Dies gilt insbesondere bei einer kunsttherapeutischen Behandlung im Rahmen eines schulmedizinischen Therapiekonzeptes, der sogenannten „komplementärmedizinischen Behandlung“.

Manchmal übernehmen auch die Berufsgenossenschaften die Kosten, sofern Ihre Arbeitsfähigkeit durch Ihr Leiden teilweise oder ganz eingeschränkt ist.

Prinzipiell sind die Voraussetzungen und Bedingungen für eine Kostenübernahme von Kasse zu Kasse unterschiedlich. Bitte klären Sie daher selbständig und im Voraus mit Ihrer Krankenkasse – sowohl bei gesetzlicher als auch bei privater Versicherung oder Zusatzversicherung – die Möglichkeiten der Kostenübernahme.

Sollte eine Bezuschussung oder eine Kostenübernahme möglich sein, teilt Ihnen Ihre Krankenkasse beziehungsweise Berufsgenossenschaft mit, welche Nachweise, Berichte oder Anträge hierfür meinerseits und gegebenenfalls auch von Ihrem mitbehandelnden Arzt benötigt werden.

Das Honorar für meine therapeutischen Leistungen ist bitte innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungserhalt auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen.

Wenn Ihnen Ihr Kostenträger (Krankenkasse oder Berufsgenossenschaft) Zuschüsse oder die Übernahme der Kosten genehmigt und schriftlich bestätigt hat, erstelle ich Ihnen kostenfrei eine detailliertere Rechnung mit der Aufschlüsselung der ICD-10-Diagnose(n) und der therapeutischen Leistungen gewöhnlich nach GebüH, dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker.

Normalerweise richten sich die Kostenträger nach dieser Gebührenordnung, falls eine Kostenerstattung oder Teilübernahme der Kosten bewilligt wurde. Die Rechnung reichen Sie dann zur Kostenerstattung bei Ihrem Kostenträger ein.

Sollte Ihr Kostenträger eine andere Art der Kostenaufschlüsselung fordern oder direkt mit mir quartalsweise abrechnen wollen, werde ich mich daran anpassen.

Berichte und Anträge, die ich für Ihre Kostenträger verfasse, sind kostenpflichtig. Das Honarar beträgt je DINA4-Seite 15,50 Euro. In der Regel umfasst ein Bericht beziehungsweise Antrag zwei bis drei DINA4-Seiten.

Gerne erhalten Sie von mir auch einen Kostenvoranschlag bezüglich der Gesamtkosten.

Sie können als Selbstzahler die Therapiekosten als außergewöhnliche Belastungen auch steuerlich absetzen. Die Bedingungen diesbezüglich erfragen Sie bitte bei Ihrem Steuerberater oder Finanzamt. In der Regel benötigen Sie hierfür die Rechnung hinsichtlich meiner therapeutischen Leistungen.

Haben Sie noch Fragen oder Anliegen? Sie können mich gerne kontaktieren!